Wer … von seinen Sünden nicht umkehren will, der soll meinem Volk nicht zugezählt werden

Der Herr Alma dem Älteren noch eine weitere klare Anweisung: „Nun sage ich zu dir: Geh hin; und wer auch immer von seinen Sünden nicht umkehren will, der soll meinem Volk nicht zugezählt werden; und dies soll von jetzt an beachtet werden.“ (Mosia 26:32).

Wer … von seinen Sünden nicht umkehren will, der soll meinem Volk nicht zugezählt werden. Dieselbe Anweisung hat der Herr auch Joseph Smith, in Anwesenheit von zwölf weiteren Ältesten, 1831 in einer Offenbarung, die das Gesetz der Kirche umfasst, gegeben (Lehre und Bündnisse 42:28). In diesem Gesetz der Kirche zählt der Herr auch all die Verfehlungen auf, die den Ausschluss nach sich ziehen, wenn keine Umkehr geübt wird (Lehre und Bündnisse 42:20-28,75).

Will ich dem Volk des Herrn zugezählt werden, muss ich also meine Übertretungen erkennen, sie bereuen, von ihnen ablassen und alle Beteiligten um Vergebung bitten und sie nicht wiederbegehen, mich wiederum zum Herrn bekehren. Sollte ich das nicht beherzigen, wird mir sogar die Erkenntnis, die ich bis dahin gewonnen habe, genommen werden und der Geist des Herrn wird mich verlassen (Lehre und Bündnisse 1:33). Welchen Stellenwert nimmt die Umkehr in deinem Leben ein und wie führst du sie aus?

Umkehr(Bild: Quelle)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s