Er wird von Maria zu Jerusalem geboren werden

Nachdem Alma der Jüngere im vorigen Vers angekündigt hatte, dass das Himmelreich, durch das Kommen des Gottessohnes, nahe ist, sagt er ca. 83 Jahre vor dem Ereignis voraus, wer seine irdische Mutter sein wird: „Und siehe, er wird von Maria zu Jerusalem geboren werden, das das Land unserer Vorväter ist; und sie ist eine Jungfrau, ein kostbares und erwähltes Gefäß, und sie wird überschattet werden und durch die Macht des Heiligen Geistes empfangen und einen Sohn zur Welt bringen, ja, selbst den Sohn Gottes.“ (Alma 7:10).

  • Maria
    wird der Name der Mutter des Gottessohnes sein, und sie wird bis zu diesem Ereignis eine unberührte Frau, ein, für diese in der Weltgeschichte einmalige Empfängnis, erwähltes Gefäß sein (Lukas 1:27).
  • Er wird von Maria zu Jerusalem geboren werden, das das Land unserer Vorväter ist
    Über diese Aussage mag sich mancher wundern, denn Christus kam doch in einem Stall zu Bethlehem zur Welt. Man braucht sich deshalb aber nicht beirren zu lassen. Diese Aussage hat schon seine Richtigkeit. In der Antike war es gängige Praxis, auch die Gegend um eine große Stadt herum mit eben dem Namen der Stadt zu benennen. Aus einigen der Amarnabriefen (Funde aus dem Palastarchiv des Pharaos Echnaton), Nr. 287 und 290 (Abdi-Hepat, König von Jerusalem an den Pharao), geht z. B. hervor, dass Bethlehem als Teil des Landes von Jerusalem bezeichnet wurde (siehe: Why does the Book of Mormon say that Jesus would be born in Jerusalem? Alma 7:10).
  • Durch die Macht des Heiligen Geistes
    Einfacher ausgedrückt: Die bis dahin unberührte Maria, hat Jesus Christus „durch die Macht Gottes empfangen“ (Mosia 15:3). Lukas berichtet darüber, dass Maria vom Engel Gabriel unterwiesen wurde, dass sie die Mutter eines Knaben werden würde, den sie Jesus nennen solle. Sie wunderte sich darüber, da sie doch noch mit keinem Mann zusammen war, und bekam darauf die Antwort: „… Der Heilige Geist wird über dich kommen, und die Kraft des Höchsten wird dich überschatten; …“ (Lukas 1:26-35).

Er wird von Maria zu Jerusalem geboren werden. Für mich wieder viele Beweise dafür, dass Alma der Jüngere in der Tat ein Prophet Gottes war, denn woher konnte er dies alles in dieser genauen Form wissen, wenn nicht von Gott. Für mich auch einer der Beweise, dass Joseph Smith sich das Buch Mormon nicht einfach ausgedacht hat, sondern ebenso als ein Prophet Gottes die Übertragung ins Englische vollbrachte. Wie ordnest du diese Aussagen Alma des Jüngeren ein?

amarna_akkadian_letterEA 161 (Vorderseite), Aziru von Amurru an den Pharao
(einer der Amarna-Briefe)
(Bild: Quelle)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s