Er war mehr und mehr von der Macht Gottes überzeugt

Nachdem Alma der Jüngere nun Zeezrom und dem Volk erklärt hatte, dass es eine Schlinge Satans war, die Zeezrom einfing, um ihn zu veranlassen Christus zu leugnen (Alma 12:6), „… fing Zeezrom an, überaus mehr als vorher zu zittern, denn er war mehr und mehr von der Macht Gottes überzeugt; und er war auch überzeugt, dass Alma und Amulek Kenntnis von ihm hatten, denn er war überzeugt, dass sie die Gedanken und Absichten seines Herzens erkannten; denn ihnen war Macht gegeben, dies gemäß dem Geist der Prophezeiung wissen zu können.“ (Alma 12:7).

Jemanden überzeugen bedeutet zu erreichen, dass derjenige sich einer bestimmten Meinung anschließt, etwas glaubt oder als richtig ansieht. Die Werbung z. B. ist so ausgerichtet, dass sie dem potenziellen Kunden suggeriert, dass dieses Produkt für ihn unerlässlich sei. Dies wird meist dadurch erreicht, indem sie bei ihm bestimmte `Knöpfe´ drückt, Emotionen anspricht, z. B.: Gier und Geiz, Spaß und Abenteuerlust, Bequemlichkeit, Ansehen, Sicherheit, … . Wenn dann beim Kunden auch noch der erhoffte Effekt eintritt, ist er endgültig überzeugt und teilt diese Überzeugung auch gerne mit anderen. Überzeugung kommt also im Wesentlichen durch eigne Erfahrung zustande. Zunächst gibt es einen Anreiz, dann kommt das Erlebnis, und wenn die Erfahrung dem erwünschten Ergebnis entspricht, ist man überzeugt.

Er war mehr und mehr von der Macht Gottes überzeugt. Bei Zeezrom und dem Volk begann die Überzeugungsarbeit damit, dass ihnen Übersinnliches widerfuhr, etwas was verstandesmäßig unerklärbar war, etwas was auf geistiger Ebene ablief. Sie erlebten, dass Amulek und Alma der Jüngere Macht bekamen, ihre Gedanken zu erkennen (Alma 10:17). Dadurch waren Emotionen angesprochen, in diesem Fall Verwunderung und Ängste (Alma 11:46). Diese wurden im weiteren Verlauf des Geschehens mehr und mehr bestätigt (Alma 12:3). Damit nahm die Überzeugung von der Macht Gottes mehr und mehr zu. Ich bin der Auffassung, dass ich in Glaubensfragen das Evangelium betreffend niemanden überzeugen kann, das kann nur jeder für sich selber, indem er seine eigenen Erfahrungen macht. Ein Anreiz kann den Wunsch erwecken etwas in Erfahrung zu bringen, es folgt das Ausprobieren und das Ergebnis überzeugt einen von der Wahrheit oder auch nicht. In Glaubensangelegenheiten spielt beim Überzeugen der Heilige Geist die wichtigste Rolle, da er direkt unseren Geist beeindrucken kann (1. Nephi 10:19). Der Anreiz zu einem Überzeugungsprozess kann von außen kommen: eine Handlung, eine Unterhaltung, eine Rede, … .Wie läuft bei dir der Überzeugungsprozess ab?

schriftstudium-und-ueberzeugungÜberzeugung durch Studium und Glauben
(Lehre und Bündnisse 88:118; Bild: Quelle)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s