Selbst unser Vater Abraham zahlte als Zehnten den zehnten Teil all dessen, was er besaß

Alma der Jüngere erklärt weiter: „Und es war dieser selbe Melchisedek, dem Abraham den Zehnten zahlte; ja, selbst unser Vater Abraham zahlte als Zehnten den zehnten Teil all dessen, was er besaß.“ (Alma 13:15).

Woher wusste Alma, dass Abraham dem Hohen Priester Melchisedek den Zehnten zahlte, und was ist der Zehnte? Die Nephiten hatten ja aus Jerusalem die Messingplatten Labans mitgenommen. Auf ihnen sind die Prophezeiungen der heiligen Propheten, vom Schöpfungsbericht bis hin zur Regierung Zidkijas, dem letzten König von Juda (2. Könige 14:17-20), aufgezeichnet (1. Nephi 5:10-16). Und so kannten sie natürlich auch die Geschichte, wie Abraham zu Melchisedek kam und ihm, dem Hohepriester, der u. a. dazu berufen war „… den Zehnten für die Armen zu empfangen.“ (JSÜ Genesis 14:36-38), seinen Zehnten übergab (Um 2000 v. Chr.; Genesis 14:18-20). Der Zehnte Ist, wie wir aus dem Alten Testament her wissen, eine Abgabe an den Herrn, und zwar ein Zehntel des Ertrages, und dieser Teil ist dem Herrn etwas Heiliges (Levitikus 27:30). Früher wurde er in Naturalien entrichet, heutzutage in monetärer Form.

Auch heute gilt dieses Gesetz und ein jedes gläubige und treue Mitglied der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage entrichtet diesen monatlich oder jährlich an seinen Bischof (Lehre und Bündnisse 119:4). Über die Verwendung entscheidet der „Rat zur Verwendung der Zehntengelder“, der aus der Ersten Präsidentschaft, dem Kollegium der Zwölf Apostel und der Präsidierenden Bischofschaft besteht (Lehre und Bündnisse 120). Elder Dallin H. Oaks hat erklärt: „Die [Zehntengelder] werden verwendet, um Tempel und andere Gotteshäuser zu bauen und zu unterhalten, in aller Welt Missionsarbeit zu betreiben, die heiligen Schriften zu übersetzen und zu veröffentlichen, Hilfsmittel für die Erlösung der Toten zu beschaffen, religiöse Unterweisung zu finanzieren und andere Absichten der Kirche zu unterstützen, wie es die erwählten Diener des Herrn bestimmen.“ (Der Stern, Juli 1994, Seite 31.). Der Zehnte ist eine Glaubensprüfung mit Segnungen für die Ewigkeit (lies die Aussagen von Elder Robert D. Hales).

Selbst unser Vater Abraham zahlte als Zehnten den zehnten Teil all dessen, was er besaß. Ich folge gern der Aufforderung aus Maleachi 3:8-10 (um die 400 v. Chr.) und bin bemüht, den Herrn nicht zu betrügen und meinen vollen Zehnten in sein Kornhaus zu bringen. Wie gehst du mit diesem Gesetz um?

Treffen Abrahams und Melchisedeks, Ölgemälde von Dierick Bouts
(Bild: Quelle)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s