Darum fing er an, von einer brennenden Hitze versengt zu werden

Der Versuch des gesetzeskundigen Ammonihaiten Zeezrom, Alma den Jüngeren und Amulek vor den Ammonihaiten zu rehabilitieren, war erfolglos und nun wurde auch er von seinem eigenen Volk ausgestoßen (Alma 14:7). Auch er floh aus Ammoniha und: „… lag zu Sidom krank darnieder mit einem brennenden Fieber, das aufgrund seiner Schlechtigkeit durch die großen Drangsale seines Geistes verursacht worden war; denn er meinte, Alma und Amulek seien nicht mehr; und er meinte, sie seien wegen seines Übeltuns getötet worden. Und diese große Sünde und seine vielen anderen Sünden marterten seinen Geist, bis es ihn über die Maßen schmerzte, denn er fand keine Befreiung; darum fing er an, von einer brennenden Hitze versengt zu werden.“ (Alma 15:3).

Darum fing er an, von einer brennenden Hitze versengt zu werden. Es ist leicht einzusehen, wie Erkenntnis über schwere Vergehen gegen Gott nicht nur den Geist betreffen, sondern auch auf den Körper übergreifen, denn: Körper und Geist zusammen bilden die Seele eines Menschen (Lehre und Bündnisse 88:15). Beide sind miteinander verbunden. Leidet der eine Teil, überträgt sich das auch auf den anderen. Es ist erwiesen: Geht es dem Geist gut, ist auch der Körper gesünder und umgekehrt. Körperliche Erkrankungen und Beschwerden, die durch psychische Belastungen hervorgerufen werden nennt man psychosomatische Erkrankungen. Wer darunter leidet, verspürt körperliche Symptome, die medizinisch nicht erklärbar sind. So kann der Blutdruck in die Höhe schnellen, wenn wir über längere Zeit gehetzt sind, also Stress erleben.

Der griechische Philosoph Platon (428 – 348 v. Chr.) sagte: „Der größte Fehler bei der Behandlung von Krankheiten ist, dass es Ärzte für den Körper und Ärzte für die Seele gibt, wo doch beides nicht voneinander getrennt werden kann.“ Ich lerne daraus, dass ich gesünder lebe, wenn ich mich nicht gegen die Gesetze des Herrn auflehne, sondern mein Handeln mit ihnen in Einklang bringe. Es passiert aber doch immer wieder, dass es mir nicht in allem gelingt. Und so wende ich mich ständig an den Arzt, der für beides zuständig ist, nämlich Gott und er hilft mir immer wieder aus dem Schlamassel, wenn ich aufrichtig Umkehr übe. Wie hältst du Körper und Geist gesund?

„Hoffnung und Heilung findet man jedoch nicht in einem verborgenen, finsteren Abgrund, sondern im Licht und in der Liebe unseres Heilands Jesus Christus.“ Der größte aller Heiler – Carole M. Stephens, Erste Ratgeberin in der Präsidentschaft der Frauenhilfsvereinigung
(Bild: Quelle)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s