Sie übernahmen ihre Brüder, die von den Lamaniten gefangengenommen worden waren

Alma der Jüngere befragte den Herrn in der Angelegenheit Zorams, der die gefangen hinweggeführten Nephiten zurückholen wollte, und bekam detaillierte Angaben, wo sie zu finden seien (Alma 16:6), worauf Zoram mit seinen Söhnen, im Vertrauen auf das Wort Gottes durch ihren führenden Hohepriester, das angegebene Ziel ansteuerten (Alam 16:7): „Und sie stießen auf die Heere der Lamaniten, und die Lamaniten wurden zerstreut und in die Wildnis gejagt; und sie übernahmen ihre Brüder, die von den Lamaniten gefangengenommen worden waren, und nicht eine einzige Seele von den Gefangenen war verlorengegangen. Und sie wurden von ihren Brüdern mitgenommen, um ihre eigenen Ländereien zu besitzen.“ (Alma 16:8).

Sie übernahmen ihre Brüder, die von den Lamaniten gefangengenommen worden waren. Nachdem Zoram den Wunsch hatte, seine von den Lamaniten verschleppten Stammesangehörigen zu befreien, brachte er Glauben auf und befragte seinen Priestertumsführer, Alma den Jüngeren, wo die Lamaniten diese denn hin verschleppt hätten (Alma 16:5). Alma befragte den Herrn und bekam detaillierte Auskunft und gab sie an Zoram weiter. Dieser setze seine erhaltene Kenntnis nun in die Tat um und konnte seine Brüder in die Freiheit zurückholen, ohne dass auch nur einer von ihnen Schaden genommen hätte.

Auch ich, wie jeder andere Gläubige, können auf die gleiche Art und Weise Hilfe von unserem Herrn erlangen. Eine Schwierigkeit wird dabei der Punkt des bedingungslosen Glaubens in die Macht des Priestertums sein. Mir geht es häufig so, dass ich bei Antworten, die ich auf Fragen erhalte, zweifle, ob sie nur Ergebnisse meines Wunschdenkens sind, oder tatsächlich Antworten des Herrn. Hierbei fällt mir die Aussage des Vaters ein, der seinen Sohn vom Heiland heilen lassen wollte: „… Ich glaube; hilf meinem Unglauben!“ (Markus 9:24). Es ist so, dass ich trainieren muss, in solchen Situationen einfach keinen Zweifel aufkommen zu lassen: „… Blickt mit festem Sinn auf Gott, und betet zu ihm mit überaus großem Glauben, und er wird euch in euren Bedrängnissen trösten, und er wird sich eurer Sache annehmen …“ (Jakob 3:1). Den Prozess der Stärkung meines Glaubens unterstütze ich dadurch, dass ich täglich aus den Schriften in Erfahrung bringe, was ich tun muss, um Gott zu gefallen. Was unternimmst du in Sachen: Hilf meinem Unglauben? Lies gerne auch diesen Artikel von Elder Jeffrey R. Holland vom Kollegium der Zwölf Apostel: „Ich glaube“.

Da rief der Vater des Jungen: Ich glaube; hilf meinem Unglauben!
(Bild: Quelle)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s