Darum lief sie von Haus zu Haus und tat es dem Volke kund Teil 2: Sie war vor vielen Jahren zum Herrn bekehrt worden

Überwältigt von den Ereignissen rief nun auch die Dienerschaft den Herrn an (Alma 19:15). „Und es begab sich: Sie riefen den Namen des Herrn an mit ihrer Kraft, ja, bis sie alle zur Erde gefallen waren, außer einer lamanitischen Frau, deren Name Abisch war; sie war vor vielen Jahren zum Herrn bekehrt worden, infolge einer außergewöhnlichen Vision ihres Vaters– 17  und so, da sie zum Herrn bekehrt war, dies aber nie kundgetan hatte, darum, als sie sah, dass alle Knechte Lamonis zur Erde gefallen waren und auch ihre Herrin, die Königin, und der König und Ammon auf der Erde hingestreckt lagen, wusste sie, dass es die Macht Gottes war; und sie meinte, dass diese Gelegenheit, nämlich, wenn sie dem Volk kundtat, was bei ihnen geschehen war, dass der Anblick dieses Geschehnisses sie veranlassen würde, an die Macht Gottes zu glauben; darum lief sie von Haus zu Haus und tat es dem Volke kund.“ (Alma 19:16-17).

Sie war vor vielen Jahren zum Herrn bekehrt worden. Durch diese Bekehrung, zum Herrn, war der Grundstein für ihre außergewöhnliche Tat am Hofe des Königs Lamoni gelegt. Warum aber hat sie diese Bekehrung aufgrund der Vision ihres Vaters, von der er ihr berichtete, viele Jahre lang geheim gehalten? Zum einen müssen wir uns vor Augen halten, dass sie unter einem blutrünstigen Volk gelebt hat. Hätte sie zu erkennen gegeben, dass sie sich zum Glauben an den einen Gott, zu dem sich auch die Nephiten, ihre größten Feinde, bekannten, bekehrt hat, hätte sie damit rechnen müssen, als Volksverräterin hingerichtet zu werden. König Lamoni, an dessen Hof sie diente, hat diese Macht gehabt und auch nach Belieben genutzt (ALma18:5-6).

Ich lerne daraus: Auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an. Jetzt, da Abisch sah, dass der ganze Hof des Königs unter der Macht des Geistes des Herrn stand (Alma 19:14), hatte sie das Gefühl, dass nun ihr Zeitpunkt sich zu offenbaren, gekommen sei (Alma 19:17). Auch ich muss mich bereit machen, den Geist des Herrn zu verspüren, um zu erkennen, wann er mir einflüstert, dass genau jetzt der richtige Zeitpunkt ist, meinem Nächsten über meinen Glauben an den einen Gott und seinen Sohn, unseren Erlöser, zu berichten. Wie erkennst du den richtigen Zeitpunkt?

Abish by Walter RaneDas ganze Haus Lamonis sank vom Geist überwältigt auf die Erde nieder
(Bild: Quelle)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s