Darum lief sie von Haus zu Haus und tat es dem Volke kund Teil 3: Darum lief sie von Haus zu Haus und tat es dem Volke kund

Überwältigt von den Ereignissen rief nun auch die Dienerschaft den Herrn an (Alma 19:15). „Und es begab sich: Sie riefen den Namen des Herrn an mit ihrer Kraft, ja, bis sie alle zur Erde gefallen waren, außer einer lamanitischen Frau, deren Name Abisch war; sie war vor vielen Jahren zum Herrn bekehrt worden, infolge einer außergewöhnlichen Vision ihres Vaters– 17  und so, da sie zum Herrn bekehrt war, dies aber nie kundgetan hatte, darum, als sie sah, dass alle Knechte Lamonis zur Erde gefallen waren und auch ihre Herrin, die Königin, und der König und Ammon auf der Erde hingestreckt lagen, wusste sie, dass es die Macht Gottes war; und sie meinte, dass diese Gelegenheit, nämlich, wenn sie dem Volk kundtat, was bei ihnen geschehen war, dass der Anblick dieses Geschehnisses sie veranlassen würde, an die Macht Gottes zu glauben; darum lief sie von Haus zu Haus und tat es dem Volke kund.“ (Alma 19:16-17).

Darum lief sie von Haus zu Haus und tat es dem Volke kund. Allein das Erkennen des richtigen Zeitpunktes reichte nicht aus. Hätte sie nicht ihre Scheu überwunden und der Überlegung auch Taten folgen lassen, wäre nichts passiert. Sie aber hatte erkannt, dass der Geist des Herrn auf das gesamte Königshaus eingewirkt hatte, indem der König, die Königin, der nephitische Missionar Ammon und die Dienerschaft vom Geist überwältigt auf dem Boden lagen. Nun musste sie handeln, um das Volk an dieser Situation teilhaben zu lassen, in der Hoffnung, dass es auch den Geist verspürt und sich bekehrt. Sie entschied sich dazu, von Tür zu Tür zu laufen und das Volk einzuladen, sich von der Bekehrungsgeschichte des Königshauses zu überzeugen.

Die Lehre, die sich daraus für mich ergibt: Auch ich muss die Initiative ergreifen, wenn ich erkannt habe, dass es eine Möglichkeit gibt, jemanden an einem Wunder teilhaben zu lassen. Die Missionare der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage gehen auch von Tür zu Tür, wenn sie keine anderen Termine haben, um die Menschen einzuladen zu kommen und zu sehen (Johannes 1:46). Dieses Missionieren von Tür zu Tür ist nicht so ergiebig. Bei Abisch jedoch war der Erfolg des Kommens und Sehens auf jeden Fall groß, denn es kam eine Menge zusammen, um zu sehen (Alma 19:18). Ich erkenne hieraus auch, dass ich nicht nur etwas tun muss, sondern auch zum richtigen Zeitpunkt genau das Wirkungsvollste. Was empfindest du, wenn jemand vor deiner Tür steht und dich mit etwas bekannt machen will?

Abish sharing newsAbisch verbreitet die Nachricht, was im Königshaus passiert ist
(Bild: Quelle)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s