Sie waren eifrig darauf aus, die Gebote Gottes zu halten

So ging es im Land Ischmael mit der Bekehrung der Lamaniten gut voran „Und Ammon predigte dem Volk König Lamonis; und es begab sich: Er lehrte sie alles über das, was die Rechtschaffenheit betrifft. Und er ermahnte sie täglich mit allem Eifer; und sie beachteten sein Wort, und sie waren eifrig darauf aus, die Gebote Gottes zu halten.“ (Alma 21:22).

Sie waren eifrig darauf aus, die Gebote Gottes zu halten. Wie wunderbar, dass der Herr Ammon in diesen Teil des Landes der Lamaniten geführt hat, um sich ihre Gunst erarbeiten zu können und es ihm gelang, durch seine Werke, das Herz vieler ehemaliger Erzfeinde der Nephiten zu erweichen. Worauf sie das Wort Gottes nicht nur annahmen, sondern auch eifrig danach lebten, weil sie in allem, was Rechtschaffenheit anbelangt, unterwiesen wurden.

Wie unendlich dankbar bin ich dem himmlischen Vater, dass auch ich in allem, „… was die Rechtschaffenheit betrifft …“ belehrt werde. Wo und wie ich darin belehrt werde? Zunächst war ich durch meine Mutter vorbereitet worden, Glauben an Gott zu entwickeln. Dann kamen Missionare wie Ammon und seine Mitarbeiter zu uns an die Tür und boten uns das größte Geschenk, das uns gemacht werden konnte, an. Nämlich vollständige Erkenntnis von dem Sühnopfer Jesu Christi. Wir lauschten, beteten, besuchten die Kirche, schlossen Bündnisse mit dem Herrn und wurden auf diese Weise weiterhin in allem, was Rechtschaffenheit betrifft, unterwiesen. Dadurch waren auch wir „eifrig darauf aus, die Gebote Gottes zu halten.“ Unser Leben hat dadurch eine ganz andere Dimension erlangt, denn wir streben unablässig dem Ziel entgegen, in die Gegenwart unserer himmlischen Eltern zurückkehren zu können. Meine Mutter schon in der Geisterwelt und ich noch hier auf Erden. Das läuft es nicht immer glatt, aber dafür hat uns der Herr, durch sein Sühnopfer, die Möglichkeit der Umkehr geschenkt. Wie eifrig bist du darauf bedacht, die Gebote Gottes zu halten?

A photograph of a field of plants at sunset, paired with a quote by President Dieter F. Uchtdorf: “The lessons we learn from patience will cultivate our character.”„Was wir durch die Geduld lernen, wird unseren Charakter festigen, unser Leben auf eine höhere Ebene bringen und unser Glück mehren.“ Präsident Dieter F. Uchtdorf, zweiter Ratgeber in der Ersten Präsidentschaft „In Geduld fortfahren“
(Bild: Quelle)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s