So fielen diejenigen Lamaniten, die ihrem Predigen glaubten und sich zum Herrn bekehrten, niemals ab

Durch das Predigen des Wortes Gottes, bekehrten sich Tausende Lamaniten zum Herrn und sie wurden weiter im überlieferten Wort Gottes unterrichtet (Alma 23:5). „Und so wahr der Herr lebt, so gewiss war es, dass alle, die glaubten, oder alle, die zur Erkenntnis der Wahrheit gebracht wurden durch das Predigen Ammons und seiner Brüder gemäß dem Geist der Offenbarung und der Prophezeiung und der Macht Gottes, die in ihnen Wundertaten wirkte—ja, ich sage euch, so wie der Herr lebt, so fielen diejenigen Lamaniten, die ihrem Predigen glaubten und sich zum Herrn bekehrten, niemals ab.“ (Alma 23:6).

So fielen diejenigen Lamaniten, die ihrem Predigen glaubten und sich zum Herrn bekehrten, niemals ab. Es grenzt doch schon an ein Wunder, dass die Lamaniten, die von ihren Vätern über Generationen hinweg falsche Lehren über den Glauben ihrer Brüder, die Nephiten, ins Herz gepflanzt bekommen hatten, sich nun durch ebendiese nephitischen Missionare zum Herrn bekehrten. Was muss geschehen sein, dass sie sich nach Erlangung der Wahrheit, also der `Kenntnis von Dingen wie sie sind, waren und sein werden´ (Lehre und Bündnisse 93:24), niemals wieder von der wahren Erkenntnis abwendeten, und ihre Auflehnung gegen Gott und ihre Brüder aufgegeben haben (Alma 23:7)? Sie haben Glauben ausgeübt und aufrichtig nach Wahrheit gesucht und deshalb Erkenntnis geistiger Wahrheit, ein Zeugnis, durch Offenbarung erlangt, wie wir es am Beispiel des Simon Petrus durch Christus gelehrt bekommen (Matthäus 16:15-17). Diese Lamaniten haben zum einen Wissen erlangt, dass das Evangelium wahr ist, also ein Zeugnis, und zum anderen blieben sie diesem Wissen treu, sie haben sich also aufrichtig bekehrt.

Für mich ergibt sich daraus die Erkenntnis, dass wenn ich treu ausharren will bis an mein irdisches Ende, also nie mehr die wahre Erkenntnis ablegen will, ich mittels Offenbarung durch den Heiligen Geist, zu dem Wissen gelangen muss, dass das Evangelium wahr ist, also ein Zeugnis erlangen muss. Danach muss ich dieses Zeugnis vertiefen, indem ich eifrig in der Schrift studiere und nach ihr handle, um dieses Zeugnis fest zu verankern. Außer ein Zeugnis zu erlangen, muss ich mich also auch noch Bekehren – bewusst meinen früheren Lebenswandel aufgeben, mich ändern und ein Jünger Christi werden. Wie stellst du es an, von erworbener Wahrheit nicht abzulassen?


Für wen haltet ihr mich?
(Bild: Quelle; sieh dir auch gerne das kurze Video „Du bist der Messias“ an)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s