Die Amalekiten wurden nicht bekehrt, außer einem einzigen; auch wurden keine Amuloniten bekehrt

Jetzt folgt eine Aufzählung der Gruppen, die sich zum Evangelium bekehrten und derer, die es nicht taten: „Nun sind es diese, die sich zum Herrn bekehrten:“(Alma 23:8). In den Versen 9-13 werden Lamaniten in den Ländern Ischmael, Middoni, Schilom, Schemlon, und den Städten Nephi, Lemuel und Schimnilom aufgezählt (Lage der Städte zueinander siehe Karte unten; `Schimnilom´ wurde in einer frühen Ausgabe des Buches Mormon von 1852 `Schimnilon´ geschrieben, siehe hier). „14  Und die Amalekiten wurden nicht bekehrt, außer einem einzigen; auch wurden keine Amuloniten bekehrt; sondern sie verhärteten ihr Herz und auch das Herz der Lamaniten in jenem Teil des Landes, wo immer sie wohnten, ja, und in all ihren Dörfern und all ihren Städten.“ (Alma 23:14).

Die Amalekiten wurden nicht bekehrt, außer einem einzigen; auch wurden keine Amuloniten bekehrt (zu Amalekiten und Amuloniten siehe mein Blogbeitrag „Die Amalekiten und Amuloniten waren noch verstockter“). Wie uns berichtet wird, wurden nur reine Abkömmlinge Lamans und Lemuels [Söhne Lehis, der mit seiner Familie um 600 v. Chr. auf Geheiß Gottes aus dem alten Jerusalem der östlichen Hemisphäre auswanderte (1. Nephi 2:2,11), die älteren Brüder Nephis – aus ihnen entwickelten sich, nach ihrer Trennung, die verfeindeten Völker der Nephiten und Lamaniten (2. Nephi 5:5,14)], außer einem Amalekiten, bekehrt (siehe auch Alma 24:29). Die Amalekiten und Amuloniten lebten in der von ihnen auf der westlichen Hemisphäre erbauten Stadt Jerusalem (Alma 21:2-3; siehe Karte unten).

Ich lerne hieraus, welch enorme Anstrengung die Söhne Mosia des Jüngeren, im Land der Lamaniten, in dieser kurzen Zeit von weniger als dreizehn Jahren unternommen haben müssen, und wie der Herr sie mit Erfolg gesegnet hat, einen Großteil zweier verfeindeter Völker wieder miteinander zu versöhnen. Von solchen Anstrengungen kann ich noch nicht einmal träumen. Dessen ungeachtet versuche ich einen ganz bescheidenen Teil dadurch zu tun, dass ich die mir gebotenen Gelegenheiten nutze, Zeugnis von Jesus Christus und seinem Erlösungswerk abzulegen – auch wenn es nicht in Feindesland ist.


(Bild: Quelle)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s