Es gab viele, in denen das Herz für diejenigen ihrer Brüder schwoll, die unter dem Schwert gefallen waren

Die hartherzigen Lamaniten fielen nun über ihre Bekehrten Brüder her, mit der Absicht sie zu vernichten und den König abzusetzen (Alma 24:20). Die so überfallenen ließen das Morden über sich ergehen und riefen dabei noch den Namen des Herren an, um ihn zu preisen (Alma 24:21). In dieser Lage wurden eintausendundfünf Bekehrte umgebracht (Alma 24:22). „Als nun die Lamaniten sahen, dass ihre Brüder vor dem Schwert nicht fliehen und sich weder nach rechts noch nach links wenden wollten, sondern dass sie sich hinlegten und zugrunde gingen und Gott selbst dann noch priesen, als sie unter dem Schwert zugrunde gingen—24 als nun die Lamaniten dies sahen, ließen sie davon ab, sie zu töten; und es gab viele, in denen das Herz für diejenigen ihrer Brüder schwoll, die unter dem Schwert gefallen waren, denn sie kehrten von dem um, was sie getan hatten.“ (Alma 24:23-24).

Es gab viele, in denen das Herz für diejenigen ihrer Brüder schwoll, die unter dem Schwert gefallen waren. Was bedeutet es, wenn einem das Herz schwillt? Nach altem Volksglauben haben die Gemütsbewegungen, seien sie positiver oder auch negativer Art, ihren Ursprung im Herzen bzw. wirken sich auf das Herz aus. Wenn jemand gegenüber anderen Mitmenschen großzügig, großmütig, hilfsbereit und voller Liebe ist, spricht man davon, dass er ein großes Herz hat. Schwillt einem das Herz an, so vergrößert es sich und damit bekommen diese Eigenschaften noch mehr Raum in einem. So verstehe ich die obige Aussage dahin gehend, dass sich in ihnen Mitleid für ihre Brüder, die sie gerade mordeten, regte, und dies dazu führte, dass sie von ihrem grausamen Tun umkehrten (Alma 24:25). Bevor allerdings dieses Mitleid einsetzte, haben eintausendundfünf schon ihren Tod gefunden (Alma 24:22).

Ich weiß den Grund nicht, warum diese eintausendundfünf ihr Leben lassen mussten, nachdem sie sich doch zum Herrn bekehrt und Vergebung für ihre Sünden erhalten hatten (Alma 24:6). Lag er darin, dass dadurch weitere Lamaniten, sogar mehr als an diesem Tag getötet wurden, zum Herrn bekehrt wurden (Alma 24:26-27)? Die Getöteten haben ja `nur´ ihr irdisches Leben verlassen, aber in dem Bewusstsein, ihr ewiges zu empfangen (Alma 24:16). Vieles, was wir noch nicht imstande sind zu verstehen, ist uns einfach noch verborgen, aber eines Tages werden wir die Geheimnisse Gottes erkennen (Lehre und Bündnisse 101:32-33). Was ich aber daraus entnehme: Ich bin gut beraten, wenn ich, anstatt mein Herz gegen jemanden zu verhärten, es für meine Mitmenschen anschwellen lasse, im Sinne von Mitgefühl und Liebe, und zwar ohne, dass ich ihm vorher Leid zufüge. Wann ist dir das letzte Mal für einen Mitmenschen dein Herz angeschwollen?


Unterdrücke niemals einen großzügigen Gedanken – —Camilla E. Kimball
(Bild: Quelle)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s