Ihr könnt nicht von Dingen wissen, die ihr nicht seht

Der Antichrist Korihor predigt dem Volk: „Siehe, das, was ihr Prophezeiungen nennt, wovon ihr sagt, es sei von heiligen Propheten überliefert worden, siehe, das sind törichte Überlieferungen eurer Väter. 15  Wie wisst ihr, dass sie gewiss und wahr sind? Siehe, ihr könnt nicht von Dingen wissen, die ihr nicht seht; darum könnt ihr nicht wissen, dass es einen Christus geben wird.“ (Alma 30:14-15).

Kann man Gefühle sehen? Ich kann es nicht. Ich kann höchstens versuchen Mimik und Gestik meines Gegenübers aufgrund von Erfahrungswerten dahin gehend interpretieren. Kann man den Wind sehen? Kann ich nicht. Ich kann höchstens interpretieren, dass wenn die Blätter am Baum hin und her wackeln, dies durch sich bewegende Luft verursacht wird. Kann man die Sonnenstrahlen sehen? Kann ich nicht. Aufgrund der Erwärmung meines Körpers schließe ich darauf, dass dies von unsichtbaren Wellen verursacht wird, die von der Sonne her auf meinen Körper treffen. Woher kommt es, dass ich manche Menschen auf Anhieb unheimlich gut leiden kann und andere mir wiederum absolut unsympathisch sind, während es anderen genau andersherum geht?

Ihr könnt nicht von Dingen wissen, die ihr nicht seht. Können wir wirklich nicht? Wir Menschen wollen immer gerne alles erklären können. Das geht nur aufgrund Einbindung unserer Sinne. Wir sehen etwas, dann ist es für uns real. Doch wie sieht es mit Sinnestäuschung aus? Sind die Linien im Bild unten gekrümmt, oder gerade? Wir erkennen, dass auch Dinge, die wir sehen können, anders zu sein scheinen, als sie sind! Unsere Sinne lassen sich täuschen. Ich kann von Dingen wissen, die ich nicht sehe. Und wie geht das? Ich nutze die Eingebungen des Heiligen Geistes, die ich überwiegend nicht mit meinen fünf Sinnen (Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Tasten) wahrnehme, sondern zusätzlich zu meinem Verstand auch mit dem Herzen fühle (Lehre und Bündnisse 8:2). Joseph Smith wollte Wahrheit finden und er studierte die heilige Schrift. Dabei drang ihm eine Schriftstelle (Jakobus 1:5) so tief in sein Herz, dass er ihre Einladung in die Tat umsetzte und dies zu einer göttlichen Kundgebung führte (Joseph Smith Lebensgeschichte 1:12,19; sieh dir auch dieses zweiminütige Video mit deutschen Untertiteln hier an oder ein zwanzigminütiges in deutscher Sprache hier). Ich habe ein festes Zeugnis von diesem seinem Erlebnis. Obwohl ich es nicht mit meinen Augen gesehen habe, ist mein Glaube daran durch die Eingebungen des Heiligen Geistes zu Gewissheit geworden (Ether 12:5-6). Wie stehst du zu Dingen, die du nicht siehst, die aber dennoch wahr sind?

Optische Täuschung(Bild: Quelle)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s