Wenn du darum weiter leugnest, siehe, dann wird Gott dich schlagen

Alma der Jüngere und Hohepriester über die ganze Kirche, weiter zu dem Antichristen Korihor: „Aber siehe, es ist besser, deine Seele geht verloren, als dass du der Anlass dafür bist, dass viele Seelen durch dein Lügen und durch deine schmeichlerischen Worte zur Vernichtung hinabgeführt werden; wenn du darum weiter leugnest, siehe, dann wird Gott dich schlagen, dass du stumm wirst, dass du deinen Mund nie mehr öffnen wirst, dass du dieses Volk nicht mehr täuschen wirst.“ (Alma 30:47).

Wenn du darum weiter leugnest, siehe, dann wird Gott dich schlagen. Bei Leugnung denke ich direkt an Petrus. Auf seine Aussage hin, dass er bereit sei, mit Christus ins Gefängnis und in den Tod zu gehen, sagte der Herr ihm voraus, dass er ihn vor dem Hahnenschrei dreimal verleugnen werde (Lukas 22:33-34). Als das Vorhergesagte kurz darauf eintraf, weinte Petrus bitterlich, nachdem sich der Blick des Herrn mit dem seinen traf (Lukas 22:54-62).

Leugnen bedeutet für mich, dass ich etwas abstreite, wovon ich doch weiß, dass es wahr ist. Ich stelle etwas Offenkundiges, wider besseres Wissen, als unwahr hin. Ich erkläre allgemein anerkannte Lehren oder Weltanschauungen als nicht existent. Wenn ich also hergehen würde, und wider besseres Wissen, die Behauptung aufstellen würde, Christus habe nie auf Erden existiert, wovor ich mich hüten werde, wäre das eine Leugnung historischer Wahrheit und ich hätte sicherlich mit Konsequenzen zu rechnen. Du meinst, die Existenz von Jesus Christus sei doch wissenschaftlich gar nicht bewiesen? Mag sein, doch gibt es einige außerchristliche antike Quellen zu Jesus von Nazaret. So z. B. vom römisch-jüdischen Historiker Flavius Josephus aus dem Jahr 93 oder 94 n. Chr.; von Sueton, einen am Kaiserhof geachteten Römer, Schriftsteller und Verwaltungsbeamten; vom Politiker Tacitus; von dem Stadthalter von Bithynien Plinius dem Jüngeren; als auch im Talmud … Allerdings geht man davon aus, dass deren auf Christus bezogene Aussagen teilweise etwas verändert wurden (siehe hier). Aber es gibt auch immer mehr archäologische Funde, die Einzelheiten aus der Bibel bestätigen (siehe hier). Zudem wurden vor Kurzem sechs neue Entdeckungen über Jesus von Nazareth gemacht (siehe hier) und es gibt historische Belege für die Missionsarbeit der zwölf Apostel Jesu und deren Tötung. Wie begegnest du dem Leugnen von Tatsachen?

(Bild: Quelle)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s